KREIS DER FREUNDE DES BAUHAUSES E.V.

>> geschichte

(briefkopf, gestalter unbekannt)

der "kreis der freunde des bauhauses", der ursprünglich "ring der bauhausfreunde" genannt werden sollte, wurde 1924 auf initiative von walter gropius zur rettung des bauhauses in weimar gegründet. diesen auftrag konnte er trotz einflussreicher kuratoriumsmitglieder wie peter behrens, marc chagall, albert einstein, arnold schönberg oder franz werfel nicht mehr erfüllen. als kulturpolitische lobby und potentielle "sponsorenvereinigung" einer internationaler interessengemeinschaft dem bauhaus nahe stehender intellektueller und industrieller entwickelte der "kreis der freunde des bauhauses" erst in dessau einfluss und kulturelle ausstrahlung. so vermochte er z. b. durch die gewährung eines zinslosen darlehens den wechsel nach dessau erträglicher zu machen, finanzierte die ab dezember 1926 erscheinende zeitschrift "bauhaus", unterstützte begabte aber mittellose studierende, kaufte bauhausprodukte an, organisierte vorträge, musikalische und theaterveranstaltungen, initiierte die herausgabe von publikationen und veranlasste jahresgaben der künstler am bauhaus. 

das typografische erscheinungsbild des "kreis der freunde des bauhauses" wurde im wesentlichen von herbert bayer und lászló moholy-nagy geprägt.

der kreis der freunde des bauhauses war eine vereinigung, bestehend aus vorstand, kuratorium, mitglieder.

der vorstand:

1924 - 1925

walter gropius (leiter des bauhauses) | bruno wollbrück (buchhändler, weimar) | daisy burggräfin zu dohna (weimar)

1926 - 1927

hans pölzig (architekt, berlin) | armin lührs (stadtrat, dessau) | ludwig grote (landeskonservator, dessau) 

1928 - 1930

hannes meyer (direktor des bauhauses) | armin lührs (stadtrat, dessau) | ludwig grote (landeskonservator, dessau)

1930 – 1932

ludwig mies van der rohe (direktor des bauhauses) | armin lührs (stadtrat, dessau) | ludwig grote (landeskonservator, dessau)

​

das kuratorium:

peter behrens (1868-1940) | h. p. berlage (1856-1934) | adolf busch (1891- 1952) | marc chagall (1887-1985) | hans driesch (1867-1941) | albert einstein (1879-1955) | herbert eulenberg (1876-1949) | edwin fischer (1886-1940) | gerhart hauptmann (1862-1946) | josef hoffmann (1871-1956) | oskar kokoschka (1886-1980) | hans poelzig (1869-1936) | arnold schönberg (1874-1951) | adolf sommerfeld (1886-1964) | josef strzygowski (1862-1941) | franz werfel (1890-1945) | wilhelm ostwald (1853-1932)

​

die mitglieder: 

leider ist ein genaues verzeichnis der ehemaligen mitglieder des „kreis der freunde des bauhauses“ nicht erhalten geblieben. dennoch ist bekannt, dass im jahre 1929 ca. 500 mitglieder, von denen 63 im ausland beheimatet waren, verzeichnet wurden.